Betreuungsangebote
 

 

 

 


Todtnau stellt sein umfangreiches Kinderbetreuungsangebot vor

 

Es ist fast zu einem täglichen Thema der Politik geworden: die Kinder- und Familienfreundlichkeit in Deutschland. Bundes- und Landesregierung haben in den vergangenen Monaten und Jahren Gesetzespakete geschnürt, um sogenannte Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu fördern.

 

Die Stadt Todtnau regelt alle Fragen der Kinderbetreuung im Kindergartenkuratorium. Dieses Gremium setzt sich aus Mitgliedern des politischen und des kirchlichen Gemeinderates, sowie aus den jeweiligen Kindergartenleiterinnen, den Elternvertreterinnen und weiteren kompetenten Mitgliedern zusammen. Es tagt je nach Bedarf zwei bis drei Mal pro Jahr.

 

Aufgrund der rückläufigen Kinderzahlen und der daraus folgenden Unterbelegungen in diversen Kindergärten konnten neben Gruppenschließungen, die sich leider nicht vermeiden ließen, dank einer weitsichtigen Planungsstrategie des Kindergartenkuratoriums regelmäßig neue Betreuungsangebote ins Leben gerufen werden und im gegenseitigen Einvernehmen und Absegnung durch den politischen und kirchlichen Gemeinderat umgesetzt werden.

 

Innerhalb weniger Jahre hat es Todtnau geschafft, für Kinder fast aller Altersschichten die nötigen und entsprechenden Betreuungsmodelle am Ort zu etablieren, was für einen Ort unserer Größenordnung nicht unbedingt selbstverständlich ist.

 

 

Im folgenden werden nun alle Todtnauer Betreuungsformen

in einem kleinen Abriss näher vorgestellt:

 

Betreuung für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt (Kindergarten)

 

In der Stadt Todtnau gibt es derzeit 5 Kindergärten. Einer davon steht in der Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde Todtnau, einer in der Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde Todtnauberg, einer in der Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde Schönau (Kindergarten Präg), eine Einrichtung in der Trägerschaft der Stadt Todtnau (Kindergarten Schlechtnau) und ein Kindergarten in Eigenverantwortung (Waldkindergarten Wurzelzwerge e. V.).

 

Verteilt auf die verschiedenen Einrichtungen werden unterschiedliche Öffnungszeiten, je nach ermitteltem Bedarf und der örtlichen Situation angepasst, angeboten. Vom Halbtagskindergarten über den Regelkindergarten mit Öffnungszeiten an 2 Nachmittagen und den Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten (min. 6 Stunden am Stück), bieten die Kindergärten für jeden Geschmack und entsprechenden Bedürfnissen der berufstätigen Eltern bestimmt das richtige Angebot.

Es werden derzeit 160 Plätze zur Verfügung gestellt. Die Kindergartenbeiträge richten sich im einzelnen nach den Gruppenformen und den individuellen familiären Verhältnissen.

 

Betreuung für Kinder unter 3 Jahren

 

Die Kindergärten in den Ortsteilen Präg und Schlechtnau nehmen schon derzeit vereinzelt Kinder ab 2 Jahren gegen die doppelte Gebühr auf. Wegen den besonderen Anforderungen an Kleinkinder werden jedoch von der Kindergartenabteilung Abstriche in der Betreuungszeit und der täglichen Art der Betreuung gemacht.

Genaue Inhalte über einen derartigen Tagesablauf sind bei der Kindergartenleitung zu erfragen und individuell nach Entwicklungsstand des Kindes abzustimmen.

 

Im Rahmen eines sogenannten Eingewöhnungskonzeptes ist es auch heute schon möglich, in den kath. Kindergärten in Todtnau und Todtnauberg, Kinder im Alter von 2 ¾ Jahren aufzunehmen. Ab September 2012 wird Todtnauberg ebenfalls 3 Kinder ab

2 Jahren aufnehmen.

 

Ganztageskindergarten

 

Die Einrichtung eines Ganztageskindergartens ist im September 2007 im kath. Kindergarten Todtnau in die Realität umgesetzt worden. Mit eingeschlossen ist die durchgehende Betreuung über die Mittagszeit hinaus mit gemeinsamem Mittagessen.

 

 

Ferienbetreuung

 

Erstmals wurde im Sommer 2005 im Waldkindergarten eine zweiwöchige Ferienbetreuung angeboten, die sich außerordentlich großer Resonanz erfreuen durfte. Mittlerweile ist diese Ferienbetreuung fester Bestandteil der Todtnauer Betreuungsangebote geworden.

Jeden Sommer werden hier Kinder für einen Unkostenbeitrag von 25 € pro Woche betreut. Traditionsgemäß findet die Ferienbetreuung immer in den beiden mittleren Wochen der sechswöchigen Schulferien statt.

 

Verlässliche Grundschule

 

Die Grundschule Todtnau wird in Form einer verlässlichen Grundschule betrieben,

d. h. an Schultagen von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr und von 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr ist eine Betreuungszeit außerhalb des Unterrichts eingerichtet. Hier beschäftigen sich die beiden Betreuerinnen Mechthild Gutmann und Daniela Fritz-Mrkonjic überwiegend mit den Kindern, die in Randzeiten des Schulalltags und wegen fehlenden Busverbindungen den Weg von und zur Schule nicht flexibel antreten können. Die Gebühr beträgt 15 € pro Kind und Monat.

 

 

Schulen in Trägerschaft der Stadt Todtnau

 

Die Stadt Todtnau unterhält die Grund- und Werkrealschule Oberes Wiesental mit Stammsitz in Todtnau, sowie je eine Grundschule in den Ortsteilen Todtnauberg und Geschwend.

 

Sollten Sie Fragen zu Öffnungszeiten oder Beiträgen haben oder in Bezug auf ein Betreuungsangebot weitere Informationen wünschen, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

 

Ihr Ansprechpartner ist:

 

Gerhard Asal

Stadtverwaltung Todtnau

Rathausplatz 1

79674 Todtnau

(    07671 996-50

@     g.asal@todtnau.de