Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag:
Mittwoch
:
Donnerstag:
08.30 bis 12.30 Uhr
13.30 bis 17.30 Uhr
13.30 bis 16.30 Uhr
 
 
Rathausplatz 1
79674 Todtnau
Postfach 62
79670 Todtnau
Telefon: 07671/996-0
Telefax: 07671/996-37
E-Mail: info@todtnau.de
 
 
 
 
       










Bilder mit freundlicher Genehmigung der Tourismus GmbH zwischen Feldberg und Belchen

 

Öffentliche Bekanntmachung über den Erlass der

Satzung über den Schutz der Gesamtanlage

„Schwarzwalddorf Geschwend“

 

Der Gemeinderat der Stadt Todtnau hat in seiner Sitzung vom 13.07.2017 eine Satzung zum Schutz der Gesamtanlage „Schwarzwalddorf Geschwend“ erlassen.

Den Satzungstext sowie die dazugehörige Begründung und den Lageplan finden Sie hier
 

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (2) BauGB zum Entwurf des Bebauungsplanes „HOHFELSSTRASSE“ im Ortsteil Muggenbrunn

 

In der Gemeinderatssitzung vom 22.02.2017 hat der Gemeinderat der Stadt Todtnau die Offenlage des Entwurfs des Bebauungsplanes Hohfelsstraße Muggenbrunn gem. § 1 (3) i.V.m. § 2 (1) BauGB beschlossen. Der Entwurf wird in der Zeit vom 10.03.2017-13.04.2017 öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen können während der üblichen Dienstzeiten eingesehen werden, oder stehen nachfolgend als Download zur Verfügung.

Öffentliche Bekannmachung
Entwurf zur Offenlage
Entwurf Umweltbericht
Entwurf artenschutzrechtliche Prüfung

 

Zudem lädt der Ortschaftsrat Muggenbrunn alle Bürger zu einer Informationsveranstaltung am 27.03.2017 um 19:30 Uhr in das Haus des Gastes Muggenbrunn ein. Herr Egi von der Planungsgruppe Südwest sowie Herr Kunz von GaLa Plan werden Ihnen in dieser Informationsveranstaltung die Inhalte des Bebauungsplans „Hohfelsstraße“ vorstellen.

 


 

Energetische Sanierung der Silberbergschule/Silberberghalle

Die Stadt Todtnau beginnt im Frühjahr 2017 mit der energetischen Sanierung der Silberbergschule/Silberberghalle Todtnau.

Die Sporthalle wurde 1981 erbaut und dient überwiegend dem Schulsport.
Die Gesamtgröße liegt bei 1215 m². Die Halle ist teilbar für eine Mehrfachnutzung.

Die vorgesehenen Sanierungsmaßnahmen wurden so gewählt, dass im Verhältnis zu den Investitionen eine möglichst große Energieeinsparung erzielt werden kann.

Geplant ist, die ungedämmten Oberlichtbänder mit den integrierten RWA-Anlagen im Hallendach gegen zeitgemäße Lichtbänder mit entsprechendem Wärmeschutz auszutauschen. Weiterhin soll die gesamte Hallenbeleuchtung saniert, auf LED-Beleuchtung umgestellt und mit einer effizienten Lichtsteuerung ausgestattet werden. Die vorhandene Lüftungsanlage der Sporthalle wird verbrauchsorientiert modernisiert und mit einer Wärmerückgewinnung, sowie einer verbesserten Luftverteilung ausgestattet. Die Metallfassaden der Halle sollen erneuert und mit Wärmeschutzgläsern ausgestattet werden.

Alle Maßnahmen werden nach Stand der aktuellen EnEV geplant und durchgeführt.

Neben der Reduzierung des Energieverbrauches soll durch die Maßnahme auch das pädagogische Sportprofil der Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental gestärkt und die weitere Nutzung der Sporthalle durch das Gymnasium Schönau, sowie durch die Sportfördergruppe Fahl unterstützt und gesichert werden.

Die Maßnahme wird gefördert durch Bundesmittel nach dem KInvFG-Förderprogramm. 

 

 

 
 
 

Öffentliche Bekanntmachung über den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplan

Billigung des Vorentwurfs und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden  

 

Der Gemeinderat der Stadt Todtnau hat am 12.11.2015 in öffentlicher Sitzung den Vorentwurf zum Bebauungsplan „Obere Radschertstraße“ sowie die Änderung des Flächennutzungsplans im Parallelverfahren gebilligt und beschlossen, die frühzeitige Bürgerbeteiligung durchzuführen.

 

Nähere Informationen erhalten Sie hier:

 

Öffentliche Bekanntmachung über den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplan

 

In seiner Sitzung vom 21.05.2015 hat der Gemeinderat beschlossen, den Bebauungsplan "Hohfelsstraße" aufzustellen.

In selbiger Sitzung wurde ebenfalls eine Veränderungssperre für den Planbereich erlassen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier

Vorentwurf Bebauungsplan "Hohfelsstraße"



 

 

Öffentliche Bekanntmachung über den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplan

 

In seiner Sitzung vom 26.03.2015 hat der Gemeinderat beschlossen, einen Bebauungsplan "Obere Radschertstraße Todtnauberg" aufzustellen.

In selbiger Sitzung wurde ebenfalls eine Veränderungssperre für den Planbereich erlassen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier

Führungszeugnis online

Seit dem 01. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse elektronisch über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz im Internet zu beantragen. Damit steht ein weiteres innovatives Angebot für die bürgernahe Verwaltung zur Verfügung.

Weitere detaillierte Informationen zum Führungszeugnis online erhalten Sie hier: www.fuehrungszeugnis.bund.de

 

 

Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets „Stadtmitte III“ in Todtnau vom 31.10.2013

 
In der Sitzung des Gemeinderates vom 31.10.2013 wurde die Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets "Stadtmitte III" in Todtnau beschlossen.
 
Den Satzungstext und den Abgrenzungsplan finden Sie hier. 
 

 
geoPORTAL - Geodatenportal für Bürger
Mit dem geoPORTAL stellt die Stadt Todtnau verschiedene Geo- und Fachdaten frei zugänglich für Interessierte im Internet bereit.
Neben amtlichen Kartenwerken stehen beispielsweise Luftbilder(Orthofotos), Umweltdaten, der Flächennutzungsplan und Bebauungspläne im geoPORTAL zur Verfügung. Darüber hinaus sind weitere interessante Informationen im geoPORTAL einsehbar.
Im geoPORTAL finden nicht nur Bauinteressenten, Architekten und Landschaftsplaner nützliche Informationen. Auch alle interessierten Bürger können Einblick in anschaulich aufbereiteten Geodaten nehmen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Todtnau, Frau Weber, Telefonnummer 07671/996-41 oder per Email an a.weber@todtnau.de


 
Muggenbrunn um 1900 - Ein historischer Dorfrundgang
Eine spannende Zeit. Die Jahre um 1900 markieren eine Umbruchzeit: Die Heim- und Handarbeit enden, die industrielle Fertigung in Fabriken beginnt. Elektrischer Strom für Licht und Kraft löst die Petroleumlampe und das Wasserrad ab. Elektrische Zäune machen den Viehhirten entbehrlich. Auf den Straßen fahren zunehmend Kraftfahrzeuge anstelle von Fuhrwerken. Die Berge und die abgeschiedene Landschaft werden als Erholungsraum und der Winter für sportliche Aktivitäten entdeckt. Das alles hat Auswirkungen auf das Leben der Menschen „auf dem Wald“. Der historische Ortsrundgang stellt deshalb besonders diese einschneidende Zeitenwende dar. ............




Günstig Wohnen mit hohem Lebenswert
Die Stadt Todtnau mit ihren 7 Stadtteilen (4.800 Einwohner) liegt idyllisch inmitten der Bergwelt Südschwarzwald und bietet Sommer wie Winter abwechslungsreiche und vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Fahrzeit nach Freiburg ca. 30 min., stündliche Busverbindung ins Dreisamtal mit dem ÖPNV.
Sie finden Ganztagskinderbetreuungsangebote, Gemeinschaftsschule ab Schuljahr 2013/14, Gymnasium (7 km), Städtisches Alten- und Pflegeheim (71 Plätze), Wohnform Betreutes Wohnen, Gesundheitszentrum, Volkshochschul- und Musikschulangebote.
Über 70 Vereine bieten musikalische, sportliche und kulturelle Betätigungen für alle Altersgruppen an.
Erfüllen Sie sich den Traum dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen.
Weitere Infos im Bürgerservice der Stadtverwaltung Todtnau unter 07671/996-50 oder g.asal@todtnau.de.

Kommunales Klimaschutzkonzept
für Todtnau
 

Im Jahr 2012 hat die Stadt Todtnau die Weichen für die Erstellung eines kommunalen Klimaschutzkonzepts gestellt. Entsprechende Aufträge wurden an die EOW GmbH, die badenova AG und die Energiedienst AG vergeben. Für das Projekt erhielt die Stadt einen Zuschuss von 65 % vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

In mehreren Veranstaltungen  wurde das Konzept erarbeitet, bis dann schließlich im April 2014 das fertige Klimaschutzkonzept für Todtnau vorlag.
 


 
Volkshochschule Oberes Wiesental
Mit den Kursen der VHS Oberes Wiesental in Schönau, Todtnau und Zell. Werfen Sie doch einen Blick in das aktuelle Programmheft ....



Ein Rundgang zu den historischen Punkten der Stadt Todtnau
Im Jahre 1025 wurde Todtnau erstmals in einer Urkunde des späteren Kaisers Konrad II erwähnt, jedoch begann die Besiedlung bereits im 6. Jahrhundert durch die Alemannen. Ab 1125 unterstand der Ort der Gerichtsbarkeit der Zähringer, danach ging das Recht 1218 an die Herren von Staufen über. Bereits 1288 wurde in Todtnau eine Pfarrei gegründet. Todtnau war damals ein Zentrum des .............
Zum historischen Stadtrundgang!

Wissenswertes rund um die Todtnauer Nachrichten mit der aktuellen Anzeigenpreisliste finden Sie beim Bürgerservice/Service oder hier ....